Anzeige


04.04.2022

Wasserstoff aus ungenutzten Reststoffströmen gewinnen

Bio-Wasserstoff und Methan aus Industrieabwasser gewinnen - das ist das Ziel von HyTech. Im Forschungsprojekt am Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der FH Münster arbeitet ein Team um Dr.-Ing. Elmar Brügging und Tobias Weide daran, mithilfe der dunklen Fermentation - also unter Abwesenheit von Sauerstoff und Licht - industrielle Reststoffe zu verwerten, die bislang energetisch kaum verwertet werden. Eine entsprechende zweistufige Versuchsanlage ist seit Anfang des Jahres auf dem Steinfurter Campus der Hochschule in Betrieb und läuft rund um die Uhr. Genutzt werden bei HyTech meistens Abwässer aus der Nahrungsmittelbranche, weil sie einen hohen Anteil von Stärke und Zucker beinhalten. Das Forschungsteam bekommt sie frei zur Verfügung gestellt. Die Versuche laufen bis Juli 2023.

Ein Reaktor der Versuchsanlage fermentiert Industrieabwässer unter Abwesenheit von Sauerstoff und Licht zu Wasserstoff. (Foto: FH Münster/Frederik Tebbe)

Webcode: 20220404_001