Anzeige


31.03.2022

Frank Obenaus wird neuer Technik-Vorstand bei EGLV

Dr.-Ing. Frank Obenaus (57) wird ab dem 1. Dezember 2022 neues Vorstandsmitglied für Wassermanagement und Technik bei Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) in Essen (Nordrhein-Westfalen). Obenaus, aktuell Leiter des Geschäftsbereichs Betrieb bei EGLV, folgt damit Dr.-Ing. Emanuel Grün (66), der nach vier Amtszeiten und dem Erreichen der Altersgrenze von 67 Jahren Ende November in den Ruhestand geht. Frank Obenaus verantwortet künftig neben den großen wasserwirtschaftlichen Umgestaltungsprojekten - zu denen neben der Lippe-Renaturierung auch die ökologische Umgestaltung der mittlerweile abwasserfreien Emscher-Gewässer gehört - vor allem auch das wasserwirtschaftliche Kerngeschäft von EGLV. Dazu zählen der Hochwasserschutz und die Abwasserentsorgung mit dem Betrieb von weit mehr als 500 Pumpwerken und rund 60 Kläranlagen in der Emscher-Lippe-Region. Der gebürtige Niedersachse Obenaus ist in verschiedenen Funktionen bereits seit über 22 Jahren für EGLV tätig. Als Leiter des größten Geschäftsbereichs bei EGLV, dem „Betrieb”, ist Obenaus seit 2015 für acht Abteilungen mit jeweils 30 bis 150 Beschäftigten sowie mehr als 1000 Betriebsanlagen einschließich einer Klärschlammverbrennungsanlage und der weltweit größten solarthermischen Klärschlammtrocknung verantwortlich. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit bei Deutschlands größtem Abwasserentsorger ist Obenaus, der an der Universität Hannover zum Thema „Online-Anwendung von deterministischen Prozessmodellen zur Unterstützung des Betriebes biologischer Kläranlagen” promovierte, ehrenamtlich unter anderem seit 2012 im DWA-Hauptausschuss „Kommunale Abwasserbehandlung” aktiv, seit 2021 als Vorsitzender dieses Gremiums und Mitglied des DWA-Vorstands. Seit 2014 ist Obenaus zudem Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover im Rahmen des englischsprachigen Programms „M. Sc. Water Ressources and Environmental Management” und seit 2017 Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen im Rahmen des Master-Kurses „Siedlungswasserwirtschaft 3 - kommunale Abwasserreinigung”.

Emanuel Grün (l) und sein Nachfolger im Amt, Frank Obenaus (Foto: Ilias Abawi/EGLV)

Webcode: 20220331_001