Anzeige


23.07.2021 - Sponsored News

Überflutungsnachweise: Nach DIN oder mittels 2D-Oberflächenabflussmodellierung?

Kostenloses 60-minütiges Webinar am 5. August 2021 um 10:30 Uhr

Starkregen - eine der größten aktuellen Herausforderungen für Siedlungsgebiete - birgt neben der Lebensgefahr auch ein immenses Schadenspotenzial für Gebäude, Infrastruktur und Umwelt.

Schutz vor unvorhergesehenen Überschwemmungen durch Starkregen bieten sogenannte Überflutungsnachweise. Sie weisen im Vorfeld rechnerisch nach, ob Niederschlagsereignisse zu schädlichen Überflutungen auf der Grundstücksebene führen können und helfen, norm- und arbeitsblattkonforme Entwässerungskonzepte gemäß DIN EN 752, DWA-A 118, DIN 1986-100 zu erstellen. Diese zielen darauf ab, Überflutungsrisiken zu minimieren und eventuell auftretende Überflutungen schadlos verlaufen zu lassen.

Für die Durchführung gibt es zwei gängige Verfahren: den vereinfachten Überflutungsnachweis gemäß DIN 1986-100 und die zweidimensionale Oberflächenabflussmodellierung. In einem kostenlosen, einstündigen Webinar am 05. August 2021 um 10:30 Uhr wird das InnoAqua-Team beide Methoden anhand von projektbezogenen STORM- und InfoWorks ICM-Software-Demonstrationen vorstellen und auf die wesentlichen Unterschiede eingehen. Anschließend bietet eine Live-Q&A-Runde Raum für die Beantwortung Ihrer Fragen.

Agenda:
- Definition und Anwendungsregeln für Überflutungsnachweise
- Überflutungsnachweis nach DIN 1986-100 (Software: STORM.Sim)
- 2D-Oberflächenabflussmodellierung (Software: InfoWorks ICM)
- Live Frage- und Antwortrunde

Das Webinar wird aufgezeichnet und im Nachgang allen registrierten Teilnehmer*Innen zur Verfügung gestellt.

JETZT ANMELDEN

Kontakt:
Helena Wingert
InnoAqua GmbH & Co. KG
Rennbahnallee 109A
D-15366 Hoppegarten
+49 151 143 860 75
info@innoaqua.de
www.innoaqua.de

Webcode: 20210723_001