Anzeige


23.06.2021

Neue Klärschlammverwertungsanlage im MVV Industriepark Gersthofen geplant

Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH plant die Errichtung einer Klärschlamm-Verwertungsanlage am Standort Gersthofen. Hierfür läuft derzeit das Genehmigungsverfahren, die Anlage soll im Sommer 2024 den Betrieb aufnehmen. Im Rahmen der Klärschlamm-Ausschreibung der Stadt Augsburg hat die MVV Umwelt GmbH in Mannheim jetzt den Zuschlag bekommen. Die MVV Umwelt GmbH ist der Teil des MVV-Konzerns, der die zentrale Beschaffung der Klärschlammmengen für den Anlagenbetreiber übernimmt. Mit einer Gesamtmenge von etwa 30 000 Jahrestonnen Klärschlamm ist die Entsorgung für die Stadt Augsburg für die nächsten zehn Jahre sichergestellt. Gleichzeitig stellt diese Menge die Grundlast für die projektierte Klärschlamm-Verwertungsanlage im Industriepark Gersthofen dar. Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH ist Standortbetreiber des Industrieparks Gersthofen und Anbieter von Dienstleistungen für die Prozessindustrie.

Der in kommunalen Kläranlagen anfallende Klärschlamm aus der Region soll im Industriepark Gersthofen verwertet werden. (Foto: MVV)

Weiterführende Links
Informationen zur geplanten Klärschlamm-Verwertungsanlage

Webcode: 20210623_002