Anzeige


25.07.2022

Karl Hans Heil gestorben

Ltd. Ministerialrat a. D. Dipl.-Ing. Karl Hans Heil ist im Juni diesen Jahres 89-jährig gestorben. Karl Hans Heil, gebürtiger Gießener, verbrachte sein berufliches Leben überwiegend in der hessischen Umweltverwaltung, allein über 33 Jahre im Ministerium für Landwirtschaft und Forsten sowie dessen Folgeministerien. Dort führte er bis zu seinem Ruhestand über viele Jahre, zuletzt als stellvertretender Leiter, die Aufgabenfelder Wasserwirtschaft und Gewässerschutz. Aber das Wasser war ihm auch immer Ansporn und Triebfeder für seine umfangreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, die er insbesondere im DVWK, dem Deutschen Verband für Wasserwirtschaft und Kulturbau, als Präsident und Vizepräsident in den Jahren 1990 bis 1996 wahrnahm. Für sein besonderes Engagement im DVWK - zum Beispiel als aktiver Mitbegründer der 1995 geschaffenen „Gemeinnützigen Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung”, die seitdem in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland agiert - wurde ihm 1998 die DVWK-Ehrenmitgliedschaft verliehen. Zu dem darf nicht vergessen werden, dass Karl Hans Heil über 25 Jahre in seiner Heimatgemeinde Walluf kommunalpolitisch tätig war und in dieser Zeit mehrere verantwortliche Aufgaben übernommen hatte. 2006 erhielt er für sein umfangreiches ehrenamtliches Handeln das Bundesverdienstkreuz am Bande. Wir denken an ihn und danken Karl Hans Heil für die Jahre seiner Verbandstätigkeit; er hat sich um DVWK, ATV und DWA verdient gemacht.

Sven Lüthje

Webcode: 20220725_001