Anzeige


21.04.2022

Ulrike Franzke neue Vorsitzende des Water Innovation Circle (WIC)

Der Water Innovation Circle (WIC) hat auf seiner Sitzung am 14. Februar 2022 Ulrike Franzke, Vorständin der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, zu seiner neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst Prof. Dr. Christoph Donner, technischer Geschäftsführer der Harzwasserwerke, der diese Funktion seit Anfang 2020 innehatte, ab. Als gemeinsame Initiative des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) mit der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) bildet der WIC eine Austausch- und Informationsplattform zur Stärkung der Wasserforschung in Deutschland. Zweck des WIC ist es, praxisbezogene Wasserforschung zu fördern und deren Nutzen für die Wasserwirtschaft weiter auszubauen. Hierzu bildet der WIC eine Schnittstelle zwischen den Anwendern aus der wasserwirtschaftlichen Praxis, den Forschungseinrichtungen sowie den politischen und ministeriellen Entscheidungsträgern der öffentlichen Förderprogramme. Standpunkte des WIC, wie im WIC-Forschungsmemorandum und in der Strategischen Innovationsagenda „Forschungsbedarf und Zukunftsimpulse für die Wasserwirtschaft” beschrieben, finden bereits Eingang in laufende Förderprogramme und unterstützen "Wasser: N"-Programmes der Bunderegierung für eine sektorübergreifende Wasserforschung. Mit dem Innovationsforum Wasserwirtschaft des WIC, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mitgetragen wird, findet jährlich eine Veranstaltung statt, die die Außerwirkung des WIC verstärkt. Ziel ist es, den Austausch zwischen Forschung und Praxis zu fördern und den Transfer der Forschungsergebnisse zu den Anwendern zu erleichtern. Mit Ulrike Franzke erhält der WIC eine erfahrene Vorsitzende, die langjährig ehrenamtlich für die DWA tätig ist. Neben ihrem Engagement im DWA-Hauptausschuss KA-12 „Betrieb von Kläranlagen” wirkt sie im DWA-Erfahrungsaustausch der Großstädte mit. Vor ihrer aktuellen Tätigkeit bei den StEB Köln war Frau Franzke fast 27 Jahre bei den Berliner Wasserbetrieben (BWB) tätig, zuletzt in der Funktion als Leiterin des Bereiches für Strategie und Umweltentwicklung. Davor leitete sie über neun Jahre den Bereich Abwasserentsorgung bei den BWB.

Webcode: 20220421_001