Anzeige


17.03.2022

Neuer Vorsitzender des DWA-Landesverbands Bayern

Dr.-Ing. Bernhard Böhm, Leiter der Abteilung „Betrieb Kanalnetz und Klärwerke” bei der Münchner Stadtentwässerung (MSE), wurde von den bayerischen Mitgliedern der DWA zum neuen Landesverbandsvorsitzenden gewählt. Der Ingenieur hat damit zum Jahresbeginn die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert angetreten, der fast 20 Jahre Vorsitzender in Bayern war. Bernhard Böhm studierte in Erlangen und Nürnberg, promovierte an der TU München und verantwortet seit 2008, nach diversen beruflichen Stationen im wissenschaftlichen und privatwirtschaftlichen Umfeld, den Betrieb der beiden Großklärwerke in München sowie des gesamten Kanalnetzes der Stadt. Daneben ist er als Lehrbeauftragter an der TU München tätig und in diversen Gremien vertreten. Bereits 2015 wurde er zum stellvertretenden DWA-Landesverbandsvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter für den Bereich Hochwasserschutz, Wasserbau und Gewässerentwicklung ist Dr.-Ing. Andreas Rimböck, Leiter des Wasserwirtschaftsamts Donauwörth, der die Stellvertreterfunktion bereits seit 2018 ausübt. Neu zum Stellvertreter für den Bereich Abwasser gewählt wurde zudem Prof. Dr.-Ing. Gerald Steinmann, der an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft lehrt und ebenfalls als einer der führenden Experten der Wasserwirtschaft in Bayern gilt.

V. l. n. r: Andreas Rimböck (stellvertretender Landesverbandsvorsitzender), Wolfgang Günthert (ehemaliger Landesverbandsvorsitzender) und Bernhard Böhm (neuer Landesverbandsvorsitzender)

Webcode: 20220317_001