Anzeige


02.02.2022

Für eine grüne Wirtschaft: EU stellt Normungsstrategie vor

Die EU-Kommission hat Anfang Februar eine neue Normungsstrategie vorgestellt, in der sie ihr Konzept für Normen im Binnenmarkt und weltweit umreißt. Der Strategie sind ein Vorschlag zur Änderung der Verordnung über die Normung, ein Bericht über ihre Umsetzung und das jährliche Arbeitsprogramm 2022 der Union für europäische Normung beigefügt. Diese neue Strategie zielt darauf ab, die globale Wettbewerbsfähigkeit der EU zu stärken, den Wandel hin zu einer resilienten, grünen und digitalen Wirtschaft zu ermöglichen und demokratische Werte in Technologieanwendungen zu verankern. In der Strategie werden fünf zentrale Maßnahmenbündel vorgeschlagen: 1. Den Normungsbedarf in strategischen Bereichen antizipieren, priorisieren und bewältigen, 2. Verbesserung von Governance und Integrität des europäischen Normungssystems, 3. Stärkere Führungsrolle Europas bei globalen Normen, 4. Förderung der Innovation, 5. Den Generationenwechsel bei den Sachverständigen erleichtern.

Weiterführende Links
Fragen und Antworten zur EU-Normungsstrategie
Eine EU-Strategie für Normung
Vorschlag zur Änderung der Verordnung über die Normung
Bericht über die Umsetzung der Verordnung über die Normung
Arbeitsprogramm 2022 der Union für europäische Normung

Webcode: 20220202_001