Anzeige


22.10.2021

Vierte Reinigungsstufe für Kläranlage der Merck KGaA genehmigt

Die Darmstädter Firma Merck wird ihre zentrale Abwasserbehandlungsanlage am Standort Darmstadt mit einer vierten Behandlungsstufe ausstatten. Deutschlandweit gibt es nur wenige Unternehmen in der Chemie- und Pharmaindustrie, die in den Bau einer vierten Reinigungsstufe für die Behandlung des gesamten Abwassers eines Standorts investieren, so das Regierungspräsidium Darmstadt, das die Genehmigung im Oktober 2021 erteilt hat. Baubeginn ist November 2021. Die Inbetriebnahme der dann um Aktivkohlefilter erweiterten Abwasserbehandlungsanlage soll Ende 2023 erfolgen.

Webcode: 20211022_019