Anzeige


30.09.2021

Neue EU-Missionen zu Klima, Umwelt und Gesundheit gestartet

Die EU-Kommission hat Ende September fünf neue „Missionen” auf den Weg gebracht, mit denen die größten Herausforderungen in den Bereichen Gesundheit, Klima und Umwelt angegangen werden sollen. Im Rahmen der Mission zur Anpassung an den Klimawandel sollen mindestens 150 europäische Regionen und Gemeinschaften bei ihren Anstrengungen unterstützt werden, bis 2030 klimaresilient zu werden. 100 Städte sollen bis 2030 „klimaneutral und intelligent” sein. Ozeane und Gewässer sollen bis 2030 „wiederbelebt” werden. Im Rahmen eines „Boden-Deals” für Europa sollen 100 „Living Labs” und Leuchtturmbetriebe für die Gesundung der Böden bis 2030 eingerichtet werden. Für jede Mission werden ein konkreter Zeitrahmen und spezifische Haushaltsmittel vorgesehen, die auf die jeweilige Herausforderung und den Umsetzungsplan abgestimmt sind. Missionen wurden im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizont Europa als ein neues Konzept in der Politikgestaltung der EU eingeführt. Sie wenden sich direkt an die Bürgerinnen und Bürger und binden sie in ihre Gestaltung, Umsetzung und Überwachung ein. Die Mitgliedstaaten, Regionen und ein breites Spektrum von Interessenträgern aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor werden einbezogen, damit sichergestellt wird, dass dauerhafte Ergebnisse für alle EU-Bürger erarbeitet werden, so die EU in einer Mitteilung.

Weiterführende Links
Mission "Anpassung an den Klimawandel"
Mission "Klimaneutrale und intelligente Städte"
Mission "Unsere Meere und Gewässer wiederbeleben"
Mission "Boden-Deal für Europa"
EU-Website "Missionen"

Webcode: 20210930_001