Anzeige


12.11.2020

Produktivkraft Fluss – Engels und die Wasserwirtschaft

Der Wupperverband hat in Zusammenarbeit mit dem international tätigen Fotokünstler Bernard Langerock zum Engelsjahr 2020 die Ausstellung „Produktivkraft Fluss: Friedrich Engels und die Zukunft postindustrieller Flüsse” ausgearbeitet. Ausgehend von Engels’ Wirken in den Städten Wuppertal und Manchester, der ehemals größten Industriestadt Europas, werden in dem Dreischritt Vorindustrialisierung - Industrialisierung - Postindustrialisierung anhand von zwölf Produktivkräften die Folgen auf das Fließgewässer, die Maßnahmen zur Wiederherstellung der Gewässerqualität und die aktuellen Ansätze zur zukünftigen Nutzung und Umgestaltung des Gewässerumfeldes dargestellt. Die Ausstellung wird im Rahmen von Engels 2020 gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Stadtsparkasse Wuppertal und Erfurt & Sohn KG. Die Ausstellung wird vom 10. Januar bis zum 7. März 2021 in der Kunsthalle Barmen gezeigt. Ein Begleitband zu der Ausstellung kann über den Buchhandel erworben werden.

Weiterführende Links
www.wupperverband.de/termine/veranstaltungen

Webcode: 20201112_002