Anzeige


20.10.2020

Mecklenburg-Vorpommern: Zuwendungsbescheid zur Vorsorge von Biberschäden übergeben

500 000 Euro bekommt der Landesverband der Wasser- und Bodenverbände in Mecklenburg-Vorpommern für biberbedingte Aufwendungen der Gewässerunterhaltung. Den entsprechenden Zuwendungsbescheid hat Landesumweltminister Till Backhaus am 19. Oktober 2020 übergeben. In den letzten Jahren ist die Biberpopulation im ganzen Land gewachsen. Damit stiegen auch die Kosten für die Beseitigung von Biberschäden, sowie für Vorsorgemaßnahmen. Die Verbände mussten Kosten bis zu einem sechsstelligen Betrag aufwenden. Die Fördergelder werden insbesondere für die Beseitigung bei Schäden an Bäumen und im Gewässerbett eingesetzt. Präventionsmaßnahmen wie der Einbau von Stahlmatten und Gehölzschutz sollen den Biberschäden langfristig entgegenwirken. Die Förderung soll sowohl den Naturschützern als auch den Belangen des Hochwasserschutzes und der Land-und Forstwirtschaft Rechnung tragen.

Webcode: 20201020_003