Anzeige


16.09.2020

Bundeskriminalamt stärkt die Cybercrimebekämpfung

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat, bereits zum 1. April 2020, die Abteilung „Cybercrime” (CC) eingerichtet und damit einen weiteren wichtigen Schritt vollzogen, um Kompetenzen zur Bekämpfung dieses Phänomens zu bündeln und die erforderliche Spezialisierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Bereich voranzutreiben. Als eine der Aufgaben der Abteilung nennt das BKA die Unterbindung von Cyber-Angriffen auf Bundeseinrichtungen und kritische Infrastrukturen in Deutschland. Das BKA blickt bei der Bekämpfung von Cyberkriminalität bereits auf eine langjährige Erfahrung zurück. Die neue Abteilung soll in den nächsten Jahren von derzeit über 100 auf rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anwachsen.

Weiterführende Links
Website der Abteilung Cybercrime des BKA

Webcode: 20200916_002