Anzeige


01.09.2020

BMU fördert neue Kompetenzzentren in ostdeutschen Kohleregionen

An einem Klärwerkstandort in der Lausitz soll im Jahr 2021 ein Forschungs- und Demonstrationsfeld für innovative Wasser- und Abwassertechnik errichtet werden. Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert das Vorhaben mit 300 000 Euro. In der Lausitz und in Mitteldeutschland werden in den kommenden Jahren mehrere neue Kompetenz- und Beratungszentren im Umwelt- und Energiebereich mit Unterstützung des BMU eingerichtet. Diese Maßnahmen sollen den Strukturwandel in den Braunkohleregionen unterstützen sowie dazu beitragen, neue Unternehmen anzulocken innovative Geschäftsfelder zu erschließen.

Webcode: 20200901_007