Anzeige


27.07.2020

Generalplanervertrag für die Errichtung einer Mono-Klärschlammverbrennungsanlage in Hildesheim unterzeichnet

Die Kommunale Nährstoffrückgewinnung Niedersachsen GmbH (KNRN) hat einen weiteren Schritt für ihr Projekt Mono-Klärschlammverbrennungsanlage am Standort Hildesheim umgesetzt: Mit Wirkung vom 10. Juli 2020 hat sie einen Generalplaner beauftragt (Ingenieurbüro umwelttechnik & ingenieure GmbH, Hannover). Die KNRN ist ein Zusammenschluss von 23 kommunalen Gesellschaften. Vor dem Hintergrund eingeschränkter Ausbringungsmengen, anstehender Verbote von Flockungsmitteln und weiterer Auflagen, beabsichtigt die KNRN durch die gemeinsame Errichtung und den Betrieb einer Mono-Klärschlammverbrennungsanlage, die Klärschlammentsorgung nachhaltig, effizient und ressourcenschonend sicherzustellen sowie den gesetzlichen Forderungen nachzukommen. Der Auftrag an den Generalplaner beinhaltet in einer ersten Beauftragungsstufe die Grundlagenermittlung, Vorplanung und Entwurfsplanung der Anlage. Im weiteren Projektverlauf stehen die Erarbeitung der Genehmigungsplanung der Anlage sowie die Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe der Bau- und Lieferleistungen an. Die dritte Phase wird dann die Begleitung der Realisierung der Anlage. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das Jahr 2024 geplant.

Webcode: 20200727_001