Anzeige


14.05.2020

SRU: Europäisch vereinbarte Gewässerschutzziele flächendeckend verfehlt

Intakte Gewässer sind die Voraussetzung für funktionierende Ökosysteme, Artenvielfalt sowie lebendige Landschaften und spielen eine wichtige Rolle bei der Klimaanpassung. Das betont der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) in seinem Umweltgutachten „Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa”, das er im Mai vorgestellt hat. Europäisch vereinbarte Gewässerschutzziele würden flächendeckend verfehlt. Für die Renaturierung der Flüsse müssten mehr Flächen an den Gewässern bereitgestellt werden. Außerdem erfordere die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie eine verbindliche Planung sowie ausreichend Gelder und Fachpersonal. Der wirtschaftliche Neustart nach der Corona-Pandemie sollte dazu genutzt werden, die Weichen in Richtung ökologischer Transformation zu stellen, so der SRU. Die enormen Mittel, die für die konjunkturelle Wiederbelebung eingesetzt werden, müssten konsequent an den Zielen der Klimaneutralität und des Umweltschutzes ausgerichtet werden.

Weiterführende Links

Download des Kapitels zur Wasserwirtschaft
Download des Umweltgutachtens

Webcode: 20200514_001