Anzeige


24.10.2019

IFAT India: Raman-College bei DWA-Challenge top

Mit zwölf Teams waren indische Universitäten bei der fünften University Challenge am Start, die während der siebten IFAT India vom 16. bis 18. Oktober 2019 in Mumbai ausgetragen wurde. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs hatten drei Aufgaben zu bewältigen: Bei den Ausstellern des Deutschen Pavillons mussten sie Informationen über die Messe recherchieren, außerdem waren integrierte Infrastrukturkonzepte zu entwickeln und ein "Serious Game" zu absolvieren. Die University Challenge ist ein Hochschulwettbewerb, den die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) zur Förderung des akademischen Ingenieurnachwuchses ins Leben gerufen hat. Roland Knitschky, Fachreferent Internationale Zusammenarbeit bei der DWA, erklärt: „Die University Challenge der DWA entwickelt sich mit der Beteiligung eines indonesischen Teams erstmals regional. Unter den Teilnehmenden befand sich auch der indische Champion des Berufswettbewerbs „World Skills - Water Technology 2019” aus Kazan.” Die DWA unterstützt auch diesen Wettbewerb. Das indische Gewinner-Trio der University Challenge kommt vom CV Raman College of Engineering aus Bhubhneshwar, Odisha, den zweiten Platz belegten drei Studentinnen aus der SCMS School of Engineering & Technology aus Karukutty, Kerala, der dritte Platz ging an die Maharaja Sayajirao University MSU aus Baroda, Gujarat. Als erster Preis unterstützt die Wilo Foundation die Teilnahme der Sieger an der World University Challenge während der IFAT 2020 in München. Neben der University Challenge hat die DWA in diesem Jahr auch wieder eine Konferenzsession organisiert. Deutsche und internationale Fachleute diskutierten über ”Innovative Treatment Technologies for Sustainable Wastewater Management”. Moderiert wurde die Runde, an der 45 Zuhörerinnen und Zuhörer teilnahmen, von Rüdiger Heidebrecht, Leiter der Abteilung Bildung und Internationale Zusammenarbeit bei der DWA. Vinay Sharman war als einer von 18 DAAD-Alumni auf die Messe eingeladen und bewertet seinen Auftritt als Sprecher in der DWA-Session wie folgt: „I could connect as speaker in the DWA session very well with my german educational background. Apart of that, this years focus on startups where relevant for the Indian context”. Die DWA war auch diesmal wieder für den Deutschen Pavillon mit seinen 18 Ausstellern verantwortlich. Von deutscher Seite waren vor allem Anbieter und Ausrüster von Hightec mit ihren Dienstleistungen und Produkten vor Ort. Die IFAT India war auch in diesem Jahr wieder gut besucht, besonders am zweiten und dritten Messetag. Über 250 Aussteller zeigten ihre Technologien und Produkte, mehr als ein Jahr zuvor. Mit 13.500 Quadratmetern ist die Ausstellungsfläche wieder erheblich gewachsen. Die DWA unterstützt mit ihren Aktivitäten den Messeerfolg der deutschen Aussteller.

Webcode: 20191024_001