Anzeige


19.07.2019

Datenerhebung für Sand- und Fettfänge

Das Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz am Institut IWAR der TU Darmstadt und das IWW Zentrum Wasser, Mülheim an der Ruhr, rufen zur Beteiligung an einer Datenerhebung zu Sand- und Fettfängen auf. Die Forschungsinstitute untersuchen gemeinsam innerhalb des Forschungsprojekts „Sand-LeitModul” (gefördert mit Mitteln der Deutschen Bundesstiftung Umwelt) die Leistungsfähigkeit von kommunalen Sand- und Fettfängen sowie Sandwäschern in Deutschland. Ziel der Umfrage ist es zum einen, die weitere Forschung zu unterstützen und mit den Ergebnissen aus der Praxis vertiefte Erkenntnisse zu den verschiedenen Sandfangtypen zu erlangen. Zum anderen sollen für Planer und Betreiber von Sand- und Fettfanganlagen sowie Sandwäschern eine Bestandsaufnahme geschaffen und mögliche praktische Lösungswege aufgezeigt werden. Die Ergebnisse werden anschließend in zusammenfassender und anonymisierter Form, nach Rücksprache mit den Teilnehmern, in einer Fachzeitschrift der Siedlungswasserwirtschaft veröffentlicht. Für einen der an der Umfrage teilnehmenden Betreiber bietet die Technische Universität Darmstadt zusammen mit dem IWW Zentrum Wasser die Möglichkeit einer im Rahmen des DBU-Projekts durchgeführten Sandprobenahme/-bilanzierung am bestehenden Sandfang an. Voraussetzung hierfür sind passende Rahmenbedingungen. Für weitere zwei Betreiber werden Sandprobenahmen/-bilanzierungen zu vergünstigten Konditionen angeboten. Die Teilnahme an der Datenerhebung ist bis zum 31. Oktober 2019 möglich.

Julian Mosbach (E-Mail: j.mosbach@iwar.tu-sarmstadt.de, Tel. 0 61 51/16-2 08 07), Dr.-Ing. Alexander Sonnenburg (E-Mail: a.sonnenburg@iww-online.de, Tel. 02 08/4 03 03-615)

j.mosbach@iwar.tu-sarmstadt.de

Weiterführende Links
Fragebogen

Webcode: 20190719_001