Anzeige


08.05.2019

Nordrhein-Westfalen: Fischschutz-Pilotanlage an der Sieg in den Regelbetrieb übergeben

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Hans Bünting, Vorstand Erneuerbare Energien der innogy SE, haben im Mai die Fischschutz-Pilotanlage am Wasserkraftwerk Unkelmühle an der Sieg nach einer Projektlaufzeit von zehn Jahren offiziell in den Regelbetrieb übergeben. Durch die Einrichtungen zum Fischschutz und Fischabstieg werden viele Fischarten in ihrem Bestand gestützt. So haben sich insbesondere die Schutzraten (Anzahl der Fische, die die Wasserkraftanlage unbeschadet passiert hat) für den Lachs und den Aal erheblich verbessert. Zugleich wurden die Erzeugungsverluste minimiert. Die Fischschutz-Pilotanlage ist ein wichtiger Teil des Wanderfischprogramms Nordrhein Westfalens zur Verbesserung der Sieg für Fischarten, die auf unterschiedliche Lebensräume einer Flusslandschaft als Laich-, Aufwuchs- oder Nahrungsgewässer angewiesen sind und zwischen Fluss und Meer hin- und herwandern. Hierzu zählen insbesondere Lachs und Aal.

Pilotanlage Unkelmühle an der Sieg, Blick von Unterwasser (Foto: D. Ingendahl, MULNV)

Weiterführende Links
Abschlussbericht Projekt Fischschutz und Fischabstieg an der Pilotanlage Unkelmühle
Wanderfischprogramm Nordrhein-Westfalen

Webcode: 20190508_003