Anzeige


22.02.2019

Inger Andersen Exekutivdirektorin des UN-Umweltprogramms

Die Dänin Inger Andersen (60) ist neue Exekutivdirektorin des UN-Umweltprogramms UNEP. Die UN-Vollversammlung wählte sie am 21. Februar 2019 in dieses Amt. Andersen war seit 2015 Generaldirektorin der International Union for Conservation of Nature. Sie hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in internationalen Entwicklungsprojekten und Umwelt- und Entwicklungspolitik. Andersen hatte verschiedene Führungspositionen inne bei der World Bank und den Vereinten Nationen, zuletzt als Vizepräsidentin für die Region Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika (2011-2015) und als Vizepräsidentin für nachhaltige Entwicklung und Leiterin der Consultative Group of International Agricultural Research Fund Council (2010-2011). Inger Andersen hat an der London Metropolitan University einen Bachelor-Abschluss gemacht und an der School of Oriental and African Studies der University of London einen Master-Abschluss in Wirtschaft mit Schwerpunkt auf Entwicklungsländern und -politik. Nach dem Studium hatte Andersen zunächst für eine Nichtregierungsorganisation im Sudan gearbeitet.

Webcode: 20190222_002