Anzeige


22.06.2018

Bremen entwickelt Auskunfts- und Informationssystem zur Starkregenvorsorge

Mit einem neuen Auskunfts- und Informationssystem zur Starkregenvorsorge (AIS) will das Land Bremen seine im Mai 2018 beschlossene Klimafolgenanpassungsstrategie umsetzen und Bürger und Gebäudeeigentümer direkt in die Planungsprozesse der Senatsverwaltung einbinden. Fachlich und finanziell fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) das Projekt mit 121 400 Euro. Koordiniert wird die Entwicklung von der Dr. Pecher AG (Erkrath, Nordrhein-Westfalen). Die Idee für dieses Auskunftssystem wurde ausgehend von den Erkenntnissen des Projekts KLAS - Klimaanpassungsstrategie Starkregen in Bremen -entwickelt. Damit kann die Starkregenvorsorge im Risikomanagement, in der wassersensiblen Stadtentwicklung und der Stärkung der Eigenvorsorge von Grundstückseigentümern wirkungsvoll und stetig unterstützt werden.

Webcode: 20180622_001