Anzeige


14.07.2021

Wechsel des Chairmans von CEN TC 165 Abwassertechnik

Im Frühjahrstreffen am 10. Juni 2021 des Lenkungsgremiums CEN TC 165 Abwassertechnik wurde der Übergang der Leitung vollzogen mit dem Wechsel von Werner Kristeller auf Alexander Mauritz. Werner Kristeller, bis 2018 Technischer Betriebsleiter Stadtentwässerung Frankfurt, übernahm am 26. November 2009 als Chairman die Leitung von CEN TC 165. Rückblickend sind neben der Veröffentlichung von europäischen Normen der Abwassertechnik die Normenvorhaben zur Wiederverwendung von Wasser und insbesondere die Herausforderungen aufgrund geänderter Randbedingungen bei der Bearbeitung harmonisierter Normen zu nennen. Das Gremium dankte Werner Kristeller für seine unparteiische, faire und ausgewogene Arbeit für das TC 165. Alexander Mauritz übernimmt nun den Vorsitz von CEN TC 165 und wird dabei wie in der Vergangenheit unterstützt durch DIN, das das Sekretariat zu diesem Technischen Komitee innehat. Alexander Mauritz ist Bauingenieur und leitet seit 13 Jahren den Eigenbetrieb Stadtentwässerung (EBS) der Stadt Mannheim. Davor war er unter anderem Abteilungsleiter bei der Stadt Hanau und Projektingenieur bei der Anlagenbaufirma Dorr-Oliver in Wiesbaden sowie bei der Planungsgesellschaft Lahmeyer International in Frankfurt am Main. Leider erfolgte der Wechsel im Vorsitz pandemiebedingt in einem Web-Meeting, sodass keine persönliche Verabschiedung und Begrüßung möglich war. Dem CEN TC 165 sind aktuell 20 Arbeitsgruppen angeschlossen mit Normungsthemen wie Planung und Bau von Entwässerungsanlagen innerhalb und außerhalb von Gebäuden, Bauteile für Entwässerungssysteme, Abwasserreinigung in Kleinkläranlagen und Kläranlagen, Wiederverwendung von Wasser, Renovierung von Abwasserkanälen. Bei den Beratungen kommen zusätzlich Experten aus der Abwassertechnik hinzu.

Alexander Mauritz

Webcode: 20210714_002