Anzeige


31.05.2021

Niedersachsen fördert Digitalisierung von Schöpfwerken

„Schöpfwerke 4.0” heißt ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt, in dem die intelligente und effiziente Steuerung sowie die Regelung von Schöpfwerken erforscht wird. Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium stellt zusätzlich 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. So wird die umfängliche Digitalisierung der Schöpfwerke des Unterhaltungsverbands Kehdingen ermöglicht. Die Ergebnisse sollen in ganz Niedersachsen zu einem optimierten Wassermanagement beitragen. Der Unterhaltungsverband Kehdingen liegt im Norden Niedersachsens an der Unterelbe und gehört zu den 114 durch das Niedersächsische Wassergesetz eingerichteten Unterhaltungsverbänden in Niedersachsen. Sein ca. 276 km² großes Verbandsgebiet, das sich zwischen den Nebenflüssen der Elbe, Oste und Schwinge erstreckt, ist sowohl von Marsch- und Moorlandschaften als auch von der landwirtschaftlichen Nutzung geprägt. Mehr als die Hälfte des Verbandgebietes liegt unterhalb des Meeresspielgels. Ohne Entwässerung durch Schöpfwerke wäre daher weder eine landwirtschaftliche Nutzung noch eine Besiedelung dieser Region möglich. Durch die prognostizierte Beschleunigung des Meeresspiegelanstiegs infolge des Klimawandels ist ein effizientes und intelligentes Wassermanagement zur Erhaltung der Produktionsgrundlage besonders wichtig.

Webcode: 20210531_001