Anzeige


16.02.2021

Erhöhter Wasserverbrauch in Zeiten des Lockdowns

Der Lockdown hat in Deutschland zu einer erheblichen Erhöhung des Wasserverbrauchs geführt - zumindest im Umland von Metropolregionen. Die Veränderungen der Alltagsroutinen hatten im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 im Gebiet des Wasserbeschaffungsverbands Harburg einen Anstieg des Wasserverbrauchs um 14 Prozent zur Folge. Dies ermittelte das ISOE Institut für sozial-ökologische Forschung in dem Versuchsgebiet am Rande der Metropolregion Hamburg. Die genauen Studienergebnisse hat das ISOE im Artikel „Increase in Daily Household Water Demand during the First Wave of the Covid-19 Pandemic in Germany” im Journal Water veröffentlicht.

Weiterführende Links
Download des Beitrags

Webcode: 20210216_003