Anzeige


19.11.2020

Bonner Water Network

Die Stärkung der Kompetenzen für nachhaltige Lösungen der weltweiten Wasserprobleme, dies ist das Ziel des neuen Bonner Water Networks. Hinter dem Netzwerk stehen sieben in Bonn ansässige international tätige Organisationen und die Universität Bonn, das Internationale Konversionszentrum Bonn (BICC), das German Development Institute/Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), das Geographische Institut der Universität Bonn (GIUB), des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn, das International Water Management Institute (IWMI), das Institut der Vereinten Nationen für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS) und das Sekretariat der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD). Die Mitglieder des Netzwerks befassen sich weltweit mit unterschiedlichen Herausforderungen zum Thema Wasser und tragen gemeinsam mit Partnern in Wissenschaft und Praxis dazu bei, umweltfreundliche und sozial angemessene Lösungen zu finden.

Webcode: 20201119_002