Anzeige


08.10.2020

Gerhard Spatzierer 70 Jahre

Am 22. Oktober 2020 vollendete das Ehrenmitglied der DWA wHR Dipl.-Ing. Gerhard Spatzierer (Eisenstadt/Österreich) sein 70. Lebensjahr. Gerhard Spatzierer hat besondere Verdienste um das Betriebspersonal von Abwasseranlagen erworben - in Österreich wie in Deutschland. Diese wurden mit seiner Ernennung zum DWA-Ehrenmitglied im Jahr 2015 gewürdigt. Bereits 2009 wurde ihm für sein großes länderübergreifendes Engagement in der Nachbarschaftsarbeit die DWA-Ehrennadel verliehen. Mit der Goldenen Ehrennadel des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbands (ÖWAV) wurde er bereits 2002 ausgezeichnet. Seine Leistungen für die Zusammenführung der deutschen, schweizerischen und österreichischen Fachwelt sind so groß, dass sein Engagement Maßstäbe für die nächsten Generationen setzt. Er hat bei zahlreichen Veranstaltungen und Fachgremien - der DWA wie dem österreichischen Partner ÖWAV - mitgewirkt, oft in leitender Funktion. Auch im Ruhestand ist er aktiv - er organisiert und leitet noch immer den jährlichen internationalen „Erfahrungsaustausch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Abwasserbetriebe”. Gerhard Spatzierer, in Wien geboren, studierte Technische Chemie - Verfahrenstechnik an der TU Wien, wo er von 1973 bis 1979 Assistent des legendären Wilhelm von der Emde war. Von 1979 bis 1982 war Gerhard Spatzierer Referent beim Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV). 1982 wechselte er in das Amt der Burgenländischen Landesregierung, wo er zuletzt Vorstand der Abteilung „Wasser- und Abfallwirtschaft” war. Durch seine Präsenz in Österreich, Schweiz, Deutschland, Südtirol und Ungarn hat Gerhard Spatzierer es schon lange vorgelebt, dass Wasser nicht an Grenzen haltmacht.

Webcode: 20201001_007