Anzeige


27.08.2020

DWA-HochwasserTag: Schlussfolgerungen für die Wasserwirtschaft

Klima und Hochwasser sind die bestimmenden Themen des HochwasserTags der DWA, der am 11. Novmber 2020 in Hildesheim stattfindet - erstmals in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, dem Institut für Hydrologie, Wasserwirtschaft und Gewässerschutz der Technischen Universität Braunschweig und dem DWA-Landesverband Nord. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung befasst sich mit dem Integrierten Flussgebietsmanagement. Es werden Beispiele aus der Praxis, wasserwirtschaftliche Arbeiten sowie Forschungen zum Thema vorgestellt. Die Erfahrungen aus Niedersachsen bei der Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRMRL) bilden einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung. Der HochwasserTag findet im Novotel Hildesheim, Bahnhofsallee 38, 31134 Hildesheim, statt. Er richtet sich an Fachleute, die mit dem Thema Hochwasser betraut sind, aber auch Betroffene, Risikobewerter, Katastrophenschützer und Studierende sollen sich angesprochen fühlen. Die Teilnahmegebühr beträgt 430 Euro, DWA-Mitglieder zahlen 360 Euro.

Himani Karjala, Tel. 0 22 42 / 872-244

karjala@dwa.de

Weiterführende Links
Programm

Webcode: 20200827_001