Anzeige


22.06.2012

Sachsen: Bis 2020 eine Milliarde Euro für den Hochwasserschutz

Der Freistaat Sachsen investiert bis 2020 insgesamt eine Milliarde Euro in den Hochwasserschutz. Bis heute sind bereits mehr als 520 Millionen davon umgesetzt. Diese Zahlen nannte Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 22. Juni 2012 im Rahmen einer Hochwasserkonferenz im Sächsischen Landtag. Das sächsische Hochwasserrisiko-Management besteht, so Tillich, aus der Umsetzung klassischer Hochwasserschutzmaßnahmen, einer verbesserten Hochwasservorhersage, die auch einen internationalen Datenaustausch beinhaltet sowie Maßnahmen auf dem Gebiet der Raumordnung, des Baurechts, der Land- und Forstwirtschaft bis hin zur schulischen Bildung.

Webcode: 20120622_002