Anzeige


29.01.2020

Luc De Meester ist neuer Direktor des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Der belgische Gewässerökologe und Evolutionsbiologe Luc De Meester tritt als neuer Direktor an die Spitze des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin. Das IGB ist das bundesweit größte und eines der international führenden Forschungszentren für Binnengewässer. Neben der Direktorenaufgabe am IGB übernimmt Luc De Meester auch die Professur für Freshwater Science an der Freien Universität Berlin. Luc De Meester kommt von der Universität Löwen (KU Leuven) in Belgien, wo er Professor für Ökologie und Evolutionsbiologie ist. Das IGB erforscht die grundlegenden Vorgänge in Gewässern und deren Lebensgemeinschaften sowie ihre Reaktionen auf Umweltveränderungen, einschließlich menschengemachter Veränderungen wie Klimaerwärmung und Urbanisierung. Luc De Meester untersucht die Reaktionen von Süßwasserökosystemen, Artengemeinschaften und Populationen auf natürliche und menschengemachte Umwelteinflüsse, und wie Wechselwirkungen zwischen ökologischen und evolutionären Prozessen diese Reaktionen beeinflussen können. Seine Arbeit hat grundlegende Erkenntnisse darüber geliefert, wie die erstbesiedelnden Arten den Erfolg einer Artengemeinschaft bei der Etablierung steigern können und wie die sogenannten öko-evolutionären Prozesse die biologischen Reaktionen auf Umweltveränderungen, darunter Klimawandel, intensive Landwirtschaft und Urbanisierung, beeinflussen. Er ist überzeugt, dass es von zentraler Bedeutung ist, die biologische Vielfalt zu erforschen - ihr Entstehen und Bestehen zu begreifen und ihre wichtige Rolle für das Funktionieren von Ökosystemen und deren Leistungen für uns Menschen sichtbar zu machen. Und angesichts des Ausmaßes der Biodiversitäts- und Klimakrise fordert er eine globale, kollaborative, grundlegende und lösungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Luc De Meester übernimmt den Direktorenposten von Klement Tockner, der das IGB von 2007 bis 2016 leitete, bevor er zum Präsidenten des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF berufen wurde. In der Zwischenzeit wurde das Institut kommissarisch von Mark Gessner, Leiter der IGB-Abteilung Experimentelle Limnologie, geführt und erfolgreich evaluiert.

Der belgische Gewässerökologe und Evolutionsbiologe Luc De Meester ist neuer Direktor des IGB.  (Foto: David Ausserhofer)

Webcode: 20200129_001