Anzeige


28.11.2019

Rheinland-Pfalz konzentriert Hochwassermeldedienst in Mainz

Das Umweltministerium von Rheinland-Pfalz konzentriert den Hochwassermeldedienst auf den Standort Mainz. Bislang wurden die Hochwasserlageberichte und -vorhersagen für die Mosel durch das Meldezentrum in Trier und für Nahe, Lahn und Sieg durch das Meldezentrum in Koblenz, erstellt, Mainz war für den Rhein zuständig. Die Meldezentren an der Mosel (Trier) und Nahe-Lahn-Sieg (Koblenz) sollen nun abgelöst werden - ohne Personalabbau. Als Begründung für die Konzentration auf Mainz führt das Umweltministerium die technologische Entwicklung an. Durch die Verlagerung der IT-Vorhersagesysteme in redundante Rechenzentren des Landesbetriebs Daten und Informationen (LDI) hätten zudem schon jetzt Schwächen hinsichtlich der technischen Ausfallsicherheit, die eine bundesweite Hochwasservorhersagen-Analyse der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) nach dem Hochwasser 2013 an Elbe und Donau aufgezeigt hätte, behoben werden können, so Landesumweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen). Weitere Veränderung: Der Hochwassermeldedienst an den Bundeswasserstraßen wird zukünftig allein vom Land betrieben, da die Bundesregierung für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes angekündigt hat, sich aus der bisher gemeinsam betriebenen Hochwasservorhersage am Rhein oberhalb des schiffbaren Wasserstandes zurückzuziehen. Der Hochwassermeldedienst Rheinland-Pfalz informiert bei Aufkommen eines Hochwassers die für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen, die Öffentlichkeit und die Medien über ansteigenden Wasserstände. Seit seiner Gründung vor über 30 Jahren hat der Hochwassermeldedienst seine Prognosetechniken stark verbessert. Während 1986 durch einfache Pegelbezugslinien die Wasserstände für wenige Stunden vorhergesagt wurden, setzen die Meldezentren heute auf den Einsatz ausgefeilter Wasserhaushaltsmodelle unter Einsatz verschiedener Wettervorhersagen, mit denen sie Wasserstände für bis zu 48 Stunden prognostizieren und veröffentlichen.

Webcode: 20191128_002