Anzeige


08.10.2019

Michael Kuba 60 Jahre

Dipl.-Ing. Michael Kuba, Regionalleiter Sachsen der Kläranlagen- und Kanal-Nachbarschaften und langjähriges Mitglied des Landesverbandsbeirates Sachsen/Thüringen feierte am 16. September 2019 in Zittau seinen 60. Geburtstag. Geboren 1959 in Karl-Marx-Stadt (heute wieder Chemnitz) legte er das Abitur im Jahre 1978 in Löbau ab und studierte von 1980 bis 1985 an der Technischen Universität Dresden das Fach Wasserwirtschaft. Als junger Diplom-Ingenieur begann seine berufliche Tätigkeit 1985 als Mitarbeiter Verfahrenstechnik Abwasser beim VEB WAB (Volkseigener Betrieb Wasserversorgung und Abwasserbehandlung) in Karl-Marx-Stadt. Bis 1989 vertrat er den WAB Chemnitz als Erzeugnisgruppen-Leitbetrieb Abwasser- und Schlammbehandlung. 1991 wurde Michael Kuba Leiter Technik im Produktionsbereich Löbau des WAB Dresden GmbH, Bereichsdirektion Zittau. 1993 übernahm er die Leitung der Abteilung Abwasser der Süd-Oberlausitzer Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs-GmbH (SOWAG) in Zittau und wurde im Jahre 2001 Technischer Geschäftsführer der SOWAG. Mit dem Eintritt in die ATV, die damalige Abwassertechnische Vereinigung e. V., am 1. März 1990 begann seine beispielhafte aktive Tätigkeit im Fachverband. Michael Kuba ist seit der Gründung der ATV-Landesgruppe Sachsen/Thüringen im Jahr 1990 Mitglied des Beirates und wirkte von Anfang an, beginnend mit der Ausrüstung von Projekt-Kläranlagen mit Messgerätesätzen des Partnerlandes Baden-Württemberg, engagiert beim Aufbau der Kläranlagen-Nachbarschaften in Sachsen mit. Dabei kamen ihm seine vielfältigen Kontakte zu Fachkollegen in allen Regionen des Freistaates zu Gute. 1993 übernahm Michael Kuba die Regionalleitung der Kläranlagen- und ab 1999 auch der Kanal-Nachbarschaften in Sachsen. Er ist seitdem Mitglied des auch auf seine Initiative hin gebildeten Beirates der Kläranlagen- und Kanal-Nachbarschaften, damals noch der ATV-Landesgruppe Sachsen/Thüringen. Michael Kuba wirkte von 1997 bis 2017 als Lehrer in der Kläranlagen-Nachbarschaft Kamenz. Hier konnte er sein breites Fachwissen an Kollegen von Abwasseranlagen zwischen Hoyerswerda, Kamenz, Königsbrück und Bischofswerda in seiner Oberlausitzer Heimat weitergeben. Wie auch als Kurslehrer im Klärwärter-Grundkurs wird sein Wort und Rat wegen seiner besonderen Praxisnähe beim Betriebspersonal geschätzt. Er ist langjähriges Mitglied des Redaktionsbeirates von KA-Betriebs-Info, dem Organ für das Betriebspersonal von Kläranlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Jahr 2010 wurden die hervorragenden Verdienste von Michael Kuba für die DWA und für die Wasserwirtschaft auf Vorschlag des Landesverbandes Sachsen/Thüringen mit der Verleihung der DWA-Ehrennadel gewürdigt. Die Mitglieder des DWA-Landesverbandes Sachsen/Thüringen, Beiräte, Lehrer und Obleute der Kläranlagen- und Kanal-Nachbarschaften und nicht zuletzt alle Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle in Dresden gratulieren Michael Kuba in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste zum 60. Geburtstag auf das Allerherzlichste. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und Freude im Beruf und in der DWA-Verbandsarbeit sowie Gesundheit und Fitness für alle Hobbys, ob Radfahren, Wandern oder Skilaufen.

Prof. Dr.-Ing. Hubertus Milke (Landesverbandsvorsitzender), Katrin Hänsel (Geschäftsführerin), Dr. Gabriele Lang (Leitung Kläranlagen- und Kanal-Nachbarschaften), DWA-Landesverband Sachsen/Thüringen

Webcode: 20191008_001