Anzeige


02.09.2019

BMBF-Förderung für internationale Verbundvorhaben zur Wasserwirtschaft

Multilaterale, internationale Forschungsvorhaben zum Thema Integriertes Wasserressourcenmanagement können im Rahmen des Southeast Asia-Europe Joint Funding Scheme gefördert werden. Das gab das Bundesforschungsministerium im Bundesanzeiger vom 30. August 2019 bekannt. Forschungsgegenstand können Flusssysteme, Teile von Flusssystemen oder besiedelte Flächen mit Gewässern sein. Forschung und innovative Technologieansätze für ganzheitliche Land- und Wassernutzungssysteme sowie Wissenschaftsdiplomatie speziell für Flusseinzugsgebiete und -deltas helfen dabei, sich auf den Klimawandel vorzubereiten und die Effekte zu verstehen und abzufangen. Die Bündelung der Erfahrungen in Europa (zum Beispiel Donau) und Südostasien (zum Beispiel Mekong) bieten Chancen für Synergien in Projekten der Forschung und der Entwicklung innovativer Technologien, von denen sowohl die Entscheidungsträger als auch Landwirte in beiden Regionen profitieren können. Das Auswahlverfahren ist mehrstufig angelegt. In der ersten Stufe können bis zum 18. Oktober 2019 zunächst Projektskizzen vorgelegt werden.

Weiterführende Links
Förderbekanntmachung des BMBF

Webcode: 20190902_002