Anzeige


08.07.2019

Helmut Kroiss 75 Jahre

Eine der herausragendsten Persönlichkeiten der österreichischen Wasserwirtschaft, O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h. c. Helmut Kroiss, früher Vorstand des Instituts für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft der TU Wien, begeht am 22. Juli 2019 seinen 75. Geburtstag. Kroiss hatte seine berufliche Laufbahn im Jahr 1972 als Assistent an der TU Wien bei Wilhelm von der Emde begonnen. 1985 habilitierte er sich mit Arbeiten zur anaeroben Abwasserreinigung. Danach war Helmut Kroiss zwei Jahre als Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Wasser- und Abwasserfragen bei der Voest-Alpine Linz AG tätig, bevor er 1987 zum Nachfolger von der Emdes an die TU Wien berufen wurde. Neben seiner umfangreichen wissenschaftlichen Arbeit, die anlässlich seines 65. Geburtstags in KA 8/2009, Seite 819/820, ausführlich gewürdigt und beschrieben wurde, stellte Kroiss seine Expertise stets auch in den Dienst fachlich relevanter nationaler und internationaler Organisationen, etwa als Vizepräsident und Präsident des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbands (ÖWAV). Helmut Kroiss wurde 2004 zum Ehrenmitglied der DWA ernannt. Im Jahr 2005 wurde er von der European Water Association (EWA) für seine wissenschaftlichen Leistungen mit der William-Dunbar-Medaille ausgezeichnet. Im Herbst 2012 wurde der Jubilar an der TU Wien emeritiert. Das bedeutete aber keineswegs Ruhestand. Im Jahre 2013 wurde Helmut Kroiss für die Amtsperiode von September 2014 bis August 2016 zum Präsidenten der International Water Association (IWA) gewählt. Im September 2018 endete seine acht Jahre dauernde Mitgliedschaft im IWA-Vorstand.

Webcode: 20190603_001