Anzeige


31.05.2019

PROTECT – Projekt zu mobilen organischen Stoffen in der aquatischen Umwelt

Persistente und mobile organische Chemikalien (PM-Stoffe) in der aquatischen Umwelt sind Thema des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 1,5 Millionen Euro finanzierten Forschungsprojekts PROTECT. Bis 2022 werden Forscher des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) mit vier Partnerinstitutionen aus Wissenschaft und Wirtschaft die Belastung von Rohwässern für die Trinkwasserversorgung durch PM-Stoffe genauer erfassen und bewerten sowie bisherige Technologien und Maßnahmen zum Trinkwasserschutz verbessern. Das Projekt begann im Februar 2019.

Prof. Dr. Thorsten Reemtsma, Department Analytische Chemie

thorsten.reemtsma@ufz.de

Weiterführende Links
https://www.ufz.de/protect

Webcode: 20190531_001