Anzeige


25.05.2019

Uwe Grünewald 75 Jahre

Am 8. Juni 2019 vollendet Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Grünewald sein 75. Lebensjahr. In Jena geboren, hat Uwe Grünewald an der Humboldt-Universität Berlin und der TU Dresden studiert. Nach der Habilitation 1978 war er seit 1979 Dozent für Hydrologie/Wassermengenwirtschaft an der TU Dresden. 1992 wurde er auf den Lehrstuhl für Hydrologie und Wasserwirtschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus berufen. Zwar wurde er zum 30. September 2011 pensioniert, doch war er bis 2014 Forschungsgastprofessor für Hydrologie und Wasserwirtschaft an der TU Cottbus und im Anschluss bis 2016 Akademischer Mitarbeiter des Dekanates der Fakultät Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik. Uwe Grünewald war in einer Vielzahl wissenschaftlicher Vereine und Gremien aktiv, national wie international. Fachlich ist sein Name besonders verbunden mit wasserwirtschaftlichen Extremereignissen und mit Wasser- und Stoffhaushaltsfragen in vom Braunkohlebergbau extrem gezeichneten Landschaften. Seit Dezember 2016 ist er Vorsitzender des Vorstands des zu dem Zeitpunkt neu gegründeten Wasser-Cluster-Lausitz e. V. Zweck dieses Vereins ist, es den mit dem Strukturwandel einhergehenden Transformationsprozess in der Lausitz im Bereich Wasserwirtschaft zu begleiten. Zu deren wichtigsten Aufgaben gehört die Sicherung der Ressource Wasser, in Menge und Qualität, unter den Bedingungen des Klimawandels und des Bergbaues, für die einzelnen Bedarfsträger in dieser und in angrenzenden Regionen. Bei der DWA war Uwe Grünewald unter anderem Vorsitzender des Hauptausschusses „Hydrologie und Wasserbewirtschaftung” und damit Mitglied des Vorstands. Im Jahr 2010 zeichnete die DWA ihn mit ihrer Ehrennadel aus.

Webcode: 20190430_001