Anzeige


26.04.2019

Smartes Wassermanagement – Förderung für europäisch-japanische Projekte

Internationale Verbundvorhaben in Wissenschaft und Forschung zum Thema Smartes Wassermanagement für eine nachhaltige Gesellschaft zwischen Europa und Japan können vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. Die Themen der Projekte sollten unter anderem folgende Schwerpunkte umfassen: Forschung und Entwicklung in der Materialwissenschaft für fortgeschrittene Wasseraufbereitungsprozesse mit Ozon/Aktivkohle oder Membranen und keramische Materialien; Überwachung und Bewertung der Wasserqualität; Prozessentwicklung zur Abwasserwiederverwendung; Wiederverwendung von Abwässern zur Bewässerung; Energiesparende und effiziente Technologien und Systeme in der Wasseraufbereitung einschließlich Trinkwasser- und Abwasseraufbereitung; umfassende Wasserressourcen und Umweltmanagementsysteme im Wasserscheidekamm des Flussgebietes; Vorhersagemethoden für die Verfügbarkeit von Wasserressourcen in Bezug auf Klima- und Landnutzungsänderungen. Die Forschungsgruppen sollen interdisziplinär zusammengesetzt sein. Ihre Arbeit soll über die reine Grundlagenforschung hinausgehen und sich mit weltweit nachgefragten industriellen Anwendungsmöglichkeiten befassen. Bis zum 14. Juni 2019 können Projektskizzen vorgelegt werden.

Weiterführende Links
Förderbekanntmachung des BMBF

Webcode: 20190426_002