Anzeige


05.02.2019

Sven Lüthje 75 Jahre

Dipl.-Ing. Sven Lüthje (Nieder-Olm), bis Ende 2013 Vorsitzender des DWA-Landesverbands Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, vollendet am 19. Februar 2019 sein 75. Lebensjahr. Sven Lüthje studierte Bauingenieurwesen an der TU München. Danach folgte das Referendariat bei der Staatsbauverwaltung Bayern, Bereich Wasserwirtschaft. Der weitere Berufsweg führte ihn dann zum Wasserwirtschaftsamt Donauwörth, zum Bayerischen Landesamt für Wasserwirtschaft in München, zur Bauabteilung der Regierung von Schwaben in Augsburg und schließlich 1986 mit seiner Ernennung zum Leiter und späteren Direktor des Landesamtes für Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz nach Mainz. Ab dem 1. Januar 2004 führte er nach der Fusion zweier Landesämter seine dienstlichen Aufgaben als Abteilungsdirektor Wasserwirtschaft bis zum Eintritt in den Ruhestand engagiert weiter. Sven Lüthje war seit 1978 aktives Mitglied des DVWK, zunächst in der Landesgruppe Bayern und dann in der Landesgruppe Mitte. 1996 wurde Sven Lüthje zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Diese Position übernahm er auch nach der Fusion von DVWK und ATV für den ATV-DVWK-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland unter dem Vorsitz von LMR a. D. Dipl.-Ing. Hermann Fischer, zu dessen Nachfolger die Mitgliederversammlung des Landesverbandes ihn im Jahr 2003 in Fulda mit Wirkung vom 1. Januar 2004 wählte. Sein besonderes Engagement bei der Planung, Organisation und Durchführung von wasserwirtschaftlichen Exkursionen, die oft ins außereuropäische Ausland führen, der regelmäßigen Redaktion des Mitgliederrundbriefs des DWA-Landesverbands Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland und der Initiative für Bereichsveranstaltungen - alles Aktivitäten zur Mitgliederbetreuung, die auch heute noch von Sven Lüthje begleitet werden - sollen danken erwähnt werden. Am 24. September 2013 wurde Sven Lüthje für seine Verdienste um die DWA mit der Ehrennadel der Vereinigung ausgezeichnet. Im Oktober 2014 wurde ihm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Webcode: 20181218_005