Anzeige


14.01.2019

Jochen Stemplewski 70 Jahre

Dr. Jochen Stemplewski, früher Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband sowie Vorsitzender des DWA-Hauptausschusses Wirtschaft und Vizepräsident der DWA, vollendet am 28. Januar 2019 sein 70. Lebensjahr. Geboren in Wuppertal, studierte er Rechtswissenschaften in Bochum. Nach verschiedenen beruflichen Stationen in leitender Funktion, unter anderem als Oberstadtdirektor in Hamm, war der promovierte Jurist Jochen Stemplewski von 1992 bis 2016 Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband. Die DWA ernannte Jochen Stemplewski im Jahr 2018 zu ihrem Ehrenmitglied. Unter der Führung von Stemplewski realisierte die Emschergenossenschaft den Umbau des Emschersystems, das mit einem Investitionsvolumen von 4,4 Milliarden Euro eines der bedeutendsten wasserwirtschaftlichen Infrastrukturprojekte bundes- wie europaweit ist. In seiner Amtszeit haben Emschergenossenschaft und Lippeverband den Weg hin zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen eingeschlagen und nutzen konsequent das sich bietende betriebswirtschaftliche Handwerkszeug wie kaufmännisches Rechnungswesen, Benchmarking, Controlling, Integriertes Managementsystem, Balanced Scorecard und vieles mehr. Jochen Stemplewski setzte sich deutlich für eine moderne Wasserwirtschaft in öffentlicher Verantwortung ein. Dies tat er unter anderem als Vorstandsmitglied der DWA und Vorsitzender des Hauptausschusses „Wirtschaft”, den er seit seiner Gründung 1998 leitete. In der DWA hat Stemplewski intensiv die Einführung des Benchmarkings befördert. Neben seinen Aktivitäten in der DWA setzte sich Stemplewski auch an anderer Stelle für eine moderne öffentliche Wasserwirtschaft ein, beispielsweise als Präsident der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e. V., der Interessenvertretung der öffentlichen Wasserwirtschaft in Deutschland.

Webcode: 20181113_005