Anzeige


15.10.2018

Gelsenwasser und EasyMining starten Partnerschaft für Phosphor-Rückgewinnung

Die Gelsenwasser AG hat Anfang Oktober 2018 mit EasyMining, einer Tochtergesellschaft des schwedischen Umwelt-Unternehmens Ragn-Sells, eine Erklärung zur Zusammenarbeit unterzeichnet. Ziel der Partnerschaft mit EasyMining ist, die Lösung der gesetzlichen Vorgaben zur Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm offensiv anzugehen und Phosphor sobald wie möglich als Recyclingprodukt zur Verfügung zu stellen, so Gelsenwasser in einer Pressemitteilung. Die Vereinbarung sieht eine Pilotstudie vor, in der basierend auf der „Ash2Phos”-Technologie von EasyMining die Grundlagen für die mögliche Investition in eine Anlage zur Phosphor-Rückgewinnung gelegt werden. Bei erfolgreichem Verlauf der Studie soll bis 2023 in Bitterfeld-Wolfen eine Großanlage entstehen. Dort betreibt die Gelsenwasser-Tochter Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH mit dem Gemeinschaftsklärwerk Bitterfeld-Wolfen eine der größten Kläranlagen Ostdeutschlands sowie eine Klärschlammverbrennungsanlage.

Webcode: 20181015_007