Anzeige


25.09.2018

VBI: Präsident und Vorstand neu gewählt

Jörg Thiele, Vorsitzender der Geschäftsführung der Iproplan Planungsgesellschaft mbH Chemnitz, wurde am 12. September 2018 in Berlin zum neuen Präsidenten des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) gewählt. Der Diplom-Bauingenieur tritt damit die Nachfolge von Dr.-Ing. Volker Cornelius an, der nach 15 Jahren im Amt nicht wieder kandidiert hatte. Jörg Thiele war vor seiner Wahl zum VBI-Präsidenten bereits seit 2009 Vizepräsident. Er vertritt den VBI als Vorstandsmitglied im Bundesverband der Deutschen Industrie, gehört dem Wirtschaftsbeirat der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und dem Fachbeirat Außenwirtschaft der Germany Trade & Invest gtai an. Als Mitglied des Hochschulrates der Technischen Universität Dresden engagiert sich der neue VBI-Präsident für gut ausgebildeten Ingenieurnachwuchs. Als 1. Vizepräsident wurde erneut Dr.-Ing. Joachim Knüpfer (Harburg) bestätigt, neuer 2. Vizepräsident ist Dr.-Ing. Peter Warnecke (Braunschweig). Beide unterstützen Jörg Thiele künftig in seinen Aufgaben. Mit Jörgen Kopper aus Saarbrücken und Sebastian Zeisig aus Birgland in der Oberpfalz sind zwei neue Gesichter im Vorstand. Der 32-jährige Sebastian Zeisig ist in der Gruppe der Young Professionals im VBI aktiv und wird nun auch im Vorstand die Belange der neuen Unternehmergeneration im VBI vertreten. Jörgen Kopper ist bislang Vorsitzender des VBI-Landesverbandes Saarland. In den VBI-Vorstand wiedergewählt wurden Maximilian Grauvogl (München), Dr.-Ing. Mark Husmann (Düsseldorf) und Dipl.-Ing. Stephan Weber (Eggenfelden).

Der neue VBI-Vorstand im Bild, v. l. n. r.: Sebastian Zeisig, Peter Warnecke, Stephan Weber, Maximilian Grauvogl, Jörg Thiele, Joachim Knüpfer, Jörgen Kopper, Mark Husmann

Webcode: 20180925_004