Anzeige


19.07.2018

Flächenverbrauch in Bayern am höchsten

Bayern liegt beim Flächenverbrauch bundesweit an der Spitze. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (Bundestags-Drucksache 19/3344) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervorgeht, lag die Neuinanspruchnahme von Flächen für Siedlungs- und Verkehrszwecke in Bayern zwischen 2012 und 2015 bei 12,1 Hektar pro Tag. Dies sei deutlich mehr als in anderen Bundesländern. „Würde der Flächenverbrauch in Bayern auf diesem Niveau bis 2020 verharren, betrüge er mehr als ein Drittel der dann zulässigen Flächeninanspruchnahme bundesweit”, bilanziert die Bundesregierung. Auch bei den Werten für die Siedlungs- und Verkehrsfläche je Einwohner liege Bayern deutlich vor anderen Flächenländern wie Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen, aber niedriger als zum Beispiel Niedersachsen. Diese Kennziffer lag am 31. Dezember 2015 bei 654 Quadratmetern. Neuere Zahlen und Vergleiche seien wegen der Umstellung von Erhebungsgrundlagen nicht erhältlich, erklärt die Bundesregierung weiter. Die Daten werden inzwischen mit digital korrekt ermittelten geometrischen Flächen durch das System ALKIS erfasst, nicht mehr wie zuvor durch ein Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB). Auch weil diese Umstellung in Bayern früher als in anderen Bundesländern erfolgte, können Datensätze eingeschränkt verglichen werden.

Weiterführende Links
Bundestags-Drucksache 19/3344

Webcode: 20180719_002