Anzeige


09.08.2018

F. Wolfgang Günthert 70 Jahre

Am 23. August 2018 vollendet Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert sein 70. Lebensjahr. Wolfgang Günthert ist Vorsitzender des DWA-Landesverbands Bayern und war Vizepräsident der DWA. Daneben war er Mitglied zahlreicher weiterer Fachgremien der DWA, die mehreren unterschiedlichen Hauptausschüssen zuzuordnen sind, darunter des Hauptausschusses „Kommunale Abwasserbehandlung”, dessen Vorsitzender er bis Ende 2008 war. 2011 wurde Wolfgang Günthert aufgrund seines unermüdlichen Engagements für die Ziele der DWA und seiner herausragenden wissenschaftlichen Leistungen mit der Max-Prüss-Medaille der DWA ausgezeichnet. 2016 wurde er Ehrenmitglied der Vereinigung. Sein ehrenamtliches Engagement beschränkt sich mitnichten auf die DWA, sondern erstreckt sich weiter, um die wichtigsten zu nennen, auf: die europäische Normungsorganisation CEN, den Normenausschuss Wasserwesen des DIN, den DVGW, die IWA, die German Society of Trenchless Technology. In München geboren, war Wolfgang Günthert nach dem Studium des Bauingenieurwesens an der damaligen TH München zunächst dort wissenschaftlicher Angestellter, unterbrochen durch eine Tätigkeit als Gastwissenschaftler am Institut für Radiohydrometrie der damaligen GSF in Neuherberg. Von 1982 bis 1984 war er Baureferendar an der Obersten Baubehörde in München, sodass im Jahr 1984 zwei Meilensteine der beruflichen Entwicklung anstanden: Die Staatsprüfung für den Höheren bautechnischen Verwaltungsdienst in Bayern mit dem Abschluss Regierungsbaumeister und die Promotion an der TU München. Von 1984 bis 1989 schloss sich eine Tätigkeit im Wasserwirtschaftsamt München an, bevor 1992 der Wechsel zur Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren/Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen erfolgte. Hier arbeitete Wolfgang Günthert als Referent im Sachgebiet Wasserversorgung und wurde schließlich zum Leitenden Baudirektor befördert. Im Oktober 1994 wurde der Jubilar Professor an der Universität der Bundeswehr München und vertrat hier die Fächer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik im Institut für Wasserwesen. Auch nach seiner Pensionierung im Jahr 2014 bleibt Wolfgang Günthert der DWA und der Forschung weiter verbunden. Die Förderung des fachlichen Nachwuchses auf allen Qualifikationsebenen ist ihm weiter ein besonderes Anliegen. Am 12. Juni 2018 wurde Wolfgang Günthert die Bayerische Staatsmedaille für herausragende Verdienste um die Umwelt verliehen.

Webcode: 20180621_004