Anzeige


02.07.2018

Burkhard Teichgräber 60 Jahre

Am 16. Juli 2018 begeht Prof. Dr.-Ing. Burkhard Teichgräber, Vorsitzender des DWA-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, seinen 60. Geburtstag. Teichgräber leitet mit dem Geschäftsbereich Technische Services die Forschung und Entwicklung bei Emschergenossenschaft und Lippeverband in Essen. Daneben ist er Geschäftsführer des Wasserverbands Westdeutsche Kanäle. Er hält eine Honorarprofessur an der Universität Duisburg-Essen (Planung siedlungswasserwirtschaftlicher Anlagen) und hat einen Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum (Industrieabwasser). Burkhard Teichgräber studierte Bauingenieurwesen an der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Karlsruhe und dem Asian Institute of Technology (AIT) in Bangkok. Anschließend promovierte er bei Prof. Rolf Kayser am Institut für Siedlungswasserwirtschaft der TU Braunschweig. 1988 wechselte er zu seinem jetzigen Arbeitgeber nach Essen. Seit dieser Zeit engagiert er sich nicht nur in verschiedenen Verbänden, Arbeitsgemeinschaften und Vereinen, sondern auch an den Hochschulen des Ruhrgebiets, unter anderem in den Vorständen der Fördervereine Siedlungswasserwirtschaft der Ruhruniversität Bochum und IWW Mülheim, und wirkt bei der Zulassung neuer Studiengänge mit. Auch in den Gremien der DWA ist Burkhard Teichgräber sehr aktiv. Als Landesverbandsvorsitzender ist er Mitglied des DWA-Vorstands, außerdem ist er stellvertretender Vorsitzender des Hauptausschusses „Kommunale Abwasserbehandlung” und Mitglied in zahlreichen weiteren Arbeitsgruppen in den Bereichen Kommunalabwasser und Bildung. Als Obmann des Fachausschusses KA-6 „Aerobe biologische Abwasserreinigungsverfahren” verantwortet er unter anderem das Arbeitsblatt DWA-A 131. Sein Wissen gibt er seit 1985 in der Abwassermeisterweiterbildung der DWA an das Betriebspersonal weiter.

Webcode: 20180601_001