Anzeige


23.01.2018

Bauwerksbeschichtung in Entwässerungssystemen. DWA mit neuem Kursangebot auf dem Markt

Instandhaltungsarbeiten in begehbaren unterirdischen Bauwerken und Kanälen müssen fachgerecht ausgeführt werden. Dazu sind Kenntnisse über Abwasseranlagen, Schadensbilder und die auszuführenden Tätigkeiten erforderlich. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) bietet hierfür einen neuen Lehrgang an, der Verfahren der Untergrundvorbereitung, Beschichtung und Nachbehandlung sowie Wissenswertes zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vermittelt. Der dreitägige Kurs basiert auf dem Merkblatt DWA-M 143-17 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 17: Beschichtung von Abwasserleitungen, -kanälen und Schächten mit zementgebundenen mineralischen Mörteln” und ist Grundlage des entsprechenden Fachkundenachweises. Die erlernten Inhalte werden am Ende der Veranstaltung abgeprüft und durch die Vergabe eines Zertifikates, den BBE-Schein, bestätigt. Der Lehrgang richtet sich an Facharbeiter, an Baustellen-Fachpersonal sowie an Mitarbeiter von Kanalnetzbetreibern, Abwasserverbänden, Kommunen und Ingenieurbüros. Er findet erstmalig vom 20. bis 22. März 2018 im Technologie Zentrum Schwerte, Lohbachstraße 12, 58239 Schwerte statt und kostet für DWA-Mitglieder 790 Euro. Nichtmitglieder zahlen 950 Euro.

Kontakt: Ann-Kathrin Bräunig, Telefon: 02242 872-240, E-Mail: braeunig@dwa.de

braeunig@dwa.de

Webcode: 20180123_001