Anzeige

21.11.2017

Führungsaufgaben meistern. DWA-Kanalbetriebstage: Lösungen und Hilfen für Anlagenbetreiber

Das Management von Betriebs- und Instandhaltungsprozessen in kommunalen Entwässerungsanlagen ist Gegenstand der Kanalbetriebstage, die die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) im kommenden Jahr zum zweiten Mal anbietet. Im Fokus der Veranstaltung am 20. und 21. Februar 2018 in Nürnberg stehen die Themen Regenwasserbehandlung, Energieeffizienz, Störstoffe, Personal und Arbeitsschutz. Konkret befassen sich die Kanalbetriebstage mit Regenwasser-behandlungsanlagen der Zukunft, darunter auch der Frage, welche Anforderungen an Messungen am Regenbecken zu stellen sind, welche technischen Möglichkeiten hierfür existieren und wie die gewonnenen Erkenntnisse für den Anlagenbetrieb genutzt werden können. Die Steigerung der Energieeffizienz von Abwasserpumpanlagen und der Umgang mit Störungen sind ein weiterer Schwerpunkt der Tagung. Die Expertinnen und Experten diskutieren außerdem über Störstoffe wie zum Beispiel Feuchttücher in der Kanalisation, über Arbeitsschutz und Personalentwicklung. Zudem wird die Arbeit der DWA-Fachgremien vorgestellt, hier vor allem, auf welche Weise Vorgaben des Gesetzgebers zum Komplex „Einbauten Dritter in Abwasserkanäle” ins DWA-Regelwerk einfließen. Die Kanalbetriebstage richten sich an Fach- und Führungskräfte von Entwässerungsbetrieben, in Dienstleistungsunternehmen und in Ingenieurbüros. Parallel zur Veranstaltung kann eine Fachausstellung zu technischen Neuerungen besucht werden. Dort werden unter anderem Entwässerungsbetriebe ihre Betriebssoftware live vorstellen. Relevante Arbeits- und Merkblätter: DWA-A 147 (März 2017), Entwurf DWA-M 175-1 (August 2017), Entwurf DWA-A 127-10 (1. Hj. 2018), Entwurf DWA-A 157 (1. Hj. 2018), Entwurf DWA-M 145-2 (1. Hj. 2018)

Die Teilnahme an den Kanalbetriebstagen kostet 710 Euro, DWA-Mitglieder zahlen 590 Euro. Veranstaltungsort ist das Hotel NH Collection Nürnberg City, Bahnhofstraße 17 -19, 90402 Nürnberg. Kontakt: Himani Karjala, karjala@dwa.de.

Webcode: 20171121_001