Anzeige

05.10.2017

EU verpflichtet sich zu Maßnahmen zum Schutz der Meere

Auf der Konferenz „Unser Ozean”, zu der die Europäische Union am 5. und 6. Oktober 2017 in Malta eingeladen hat, hat sich die EU verpflichtet, 36 konkrete Maßnahmen zu treffen, die den Gesundheitszustand, die Sauberkeit und die Sicherheit der Meere verbessern sollen. Mehr als 550 Millionen Euro werden für die angekündigten Maßnahmen, die Aktivitäten auf der ganzen Welt umfassen, bereitgestellt. Die von der EU eingegangenen 36 Verpflichtungen betreffen unter anderem das Thema Meeresverschmutzung. In diesem Zusammenhang wird mit WISE-Meer ein Portal für Informationen über Wasser in der Europäischen Union gestartet, das sich an die breite Öffentlichkeit und Interessenträger richtet und eine bessere Meerespolitik und ökosystembasierte Bewirtschaftung fördern soll. Bis Ende 2017 sollen Entwürfe von Maßnahmen zur Verringerung von Kunststoffeinträgen in die Umwelt im Rahmen einer künftigen Kunststoffstrategie vorgelegt werden.

Weiterführende Links


Fact Sheet der Europäischen Kommissionen zu allen Maßnahmen
Website der Konferenz „

Webcode: 20171005_002