Anzeige

18.07.2017

Potenziale nutzen, Ressourcen schonen. Industrietage Wassertechnik stellen innovative Verfahren vor

Am 14. und 15. November 2017 finden in Dortmund die sechsten Industrietage Wassertechnik statt. Sie zeigen, wie industrielles Wasser, dessen Inhaltsstoffe und Energie ökologisch und ökonomisch sinnvoll genutzt werden können. Die Veranstaltung, die von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) gemeinsam mit der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V. (DECHEMA) im zweijährigen Turnus ausgerichtet wird, widmet sich in diesem Jahr fünf Themenschwerpunkten. Sie befasst sich mit industriellem Wassermanagement, Wasserwiederverwendung und Prozessoptimierung, Effizienz in der Wasser- und Abwasseraufbereitung, Emissionsminderung sowie mit der Kreislaufführung industriell genutzten Wassers. Parallel zur Tagung werden wissenschaftliche Poster mit Beispielen aus der Praxis vorgestellt und prämiert. Zudem präsentieren sich zahlreiche Aussteller mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Die Industrietage Wassertechnik bieten Technologieentwicklern, Technikanbietern, Planern, Forschern, Anlagenbetreibern und Genehmigungsbehörden ein Forum für den interdisziplinären Austausch. Sie finden in den Westfalenhallen Dortmund, Strobelallee 45, 44139 Dortmund, statt. Die Teilnahme kostet 620 Euro, DWA-Mitglieder und Mitglieder von DWA-Kooperationspartnern zahlen 500 Euro. Das Tagungsprogramm kann unter www.dwa.de/industrietage-wassertechnik abgerufen werden.

Renate Teichmann, Telefon: 02242 872-118, E-Mail: teichmann@dwa.de

Weiterführende Links
www.dwa.de/industrietage-wassertechnik

Webcode: 20170718_003